Kostenfreie Vorträge in Erlangen

Im Sommersemester 2018 biete ich über die Volkshochschule Erlangen im Lesecafé drei kostenfreie Vorträge/Workshops an.

Die Bedürfnisse aller

Die eigenen Bedürfnisse mit denen der Welt unter einen Hut bringen

Donnerstag, 22. März 2018 – 18-20 Uhr im Lesecafé Anständig essen

Wir alle wissen, dass Flugreisen, Fleisch essen und Co. sich negativ auf unsere Welt und die Lebewesen darauf auswirken – das hält uns aber oft nicht davon ab. Welche guten Gründe haben wir dafür und welche Bedürfnisse verstecken sich hinter diesen Entscheidungen? Verständnis für uns selbst ermöglicht uns, ohne Schuldgefühle auf die andere Seite zu schauen und eröffnet neue Lösungswege. Ein Workshop nach den Grundsätzen der gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg für alle, die gerne etwas verändern wollen. Der Workshop enthält sowohl Vortragselemente als auch Übungen zum Mitmachen.

→ ANMELDEN (ÜBER VHS)


Wie wir Menschen sind

Über die Schönheit unserer Bedürfnisse

Donnerstag, 26. April 2018 – 18-20 Uhr im Lesecafé Anständig essen

Oft reden wir von Bedürfnissen als etwas, das uns einschränkt oder das wir überwinden müssen. Doch viele unserer Ärgernisse kommen daher, dass wir unsere Bedürfnisse ignorieren oder uns für sie schämen. Nach der Gewaltfreien Kommunikation sind Bedürfnisse der Motor, der uns dazu antreibt für uns alle, andere und unsere Mitwelt zu sorgen. Wenn wir lernen, uns selbst und unsere Bedürfnisse anzunehmen, erhöht sich unsere Lebensqualität. Ein Workshop nach den Grundsätzen der Gewaltfreien Kommunikation nach M. Rosenberg für alle, die neue Gedanken denken wollen. Der Workshop enthält sowohl Vortragselemente als auch Übungen zum Mitmachen.

→ ANMELDEN (ÜBER VHS)


Liebe deine Feinde

Wie wir Feindbilder transformieren können

Mittwoch, 13. Juni 2018 – 18-20 Uhr im Lesecafé Anständig essen

Wir alle haben Feindbilder: nervende Arbeitskollegen, Chefinnen, Konzern-Vorsitzende, Politikerinnen. Wenn wir ein Feindbild haben, nehmen wir einer Person ihre Menschlichkeit. Gut-und-Böse-Denken macht uns das Leben scheinbar leicht, aber es bietet keine gewaltfreien, nachhaltigen Lösungen. Mit Hilfe der Grundsätze der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg wollen wir uns den Menschen hinter unseren Feindbildern annähern. Dabei dürfen wir uns natürlich weiterhin erlauben, deren Handlungen zu verurteilen. Der Workshop enthält sowohl Vortragselemente als auch Übungen zum Mitmachen.

→ ANMELDEN (ÜBER VHS)