Beeren pflücken in der Metropolregion Nürnberg

Dieser Artikel ist älter als 3 Jahre. Es kann sein, dass die darin enthaltenen Informationen nicht mehr ganz aktuell sind und ich ihn heute anders schreiben würde.

Die Heidelbeersaison beginnt! Auch wenn es schon längst Heidelbeeren im Handel zu kaufen gibt; bei uns in Deutschland reifen sie erst Mitte Juli. Der Käufer zuckt die Schultern, aber der Selber-Pflücker reibt sich jetzt die Hände. Er war bereits seit Juni jedes Wochenende beim Erdbeeren pflücken, hat kiloweise Marmelade eingekocht, Erdbeer-Schoko-Torte gebacken und hat viele der gesammelten Erdbeeren einfach so gegessen.

Seine Vorteile: er zahlt nur einen Bruchteil vom Ladenpreis und die Erdbeeren sind so frisch wie sie nur sein können. Die Erdbeeren im Supermarkt werden nämlich grün geerntet, so dass sie nicht so schnell matschig werden. Das erklärt auch, warum die selbstgepflückten Erdbeeren so viel besser schmecken.

Gleiches gilt für Heidelbeeren. Kostenlos kann man wilde Heidelbeeren übrigens auch im Wald sammeln. Aber dort wird die Ernte nicht so reichlich sein, wie auf einer Heidelbeer-Plantage.

Erdbeerfelder und Heidelbeerplantagen gibt es zwar viele. Da aber viele Bauern kein digitales Aushängeschild haben, ist es oft schwer, welche zu finden. Wer nicht kreuz und quer durch die Gegend fahren will, auf der Suche nach den kleinen unauffälligen Erdbeer-Schildchen, der sucht im Internet. Folgende zwei Websites bieten ihre Hilfe auf der Suche an:

Für Nürnberg und Umgebung ist das Informationmaterial leider sehr ungenau oder nicht vorhanden. Deswegen habe ich begonnen, eine Google-Karte mit Beerenfeldern in der Metropolregion Nürnberg zu erstellen:


Beerenplantagen auf einer größeren Karte anzeigen
Roter Marker: Erdbeerfeld
Blauer Marker: Heidelbeer-Plantage
Lila Marker: Verschiedene Felder

Diese Karte wird ständig erweitert. Das Ziel ist es, alle Beerenfelder der Region zu kennzeichnen und möglichst aktuelle Informationen zu liefern. Vielleicht wird daraus auch irgendwann eine Karte von ganz Deutschland. Vielleicht wird auch irgendwann eine eigene Website draus, oder eine App. Der erste Schritt ist allerdings: Daten sammeln.

Wenn ihr also um weitere Beerenfelder in der Region Nürnberg wisst, dann schreibt mir diese bitte. Wichtig sind folgende Angaben:

  • Obstart, z.B. Erdbeeren
  • Geokoordinaten als Längen- und Breitengrad, z.B. 49.474442,11.032358 (Alternativ auch Adresse, aber Geokoordinaten sind genauer, zumal die Felder selten an einer exakten Adresse liegen)
  • Öffnungszeiten, z.B. Juni-Juli täglich von 9 – 19 Uhr
  • Betreiber, z.B. Familie Maier

Mit Heidelbeeren lassen sich übrigens genauso leckere Dinge anstellen, wie mit Erdbeeren. Zum Beispiel:

Glasierte Heidelbeertorte (vegan, laktosefrei, Rezept auf englisch)
Heidelbeer Pancakes (vegan, laktosefrei, glutenfrei, Rezept auf englisch)
Klassische Heidelbeer-Muffins (vegan, laktosefrei)
Vollkorn Heidelbeer-Muffins (vegan, laktosefrei, sojafrei, Rezept auf englisch)
Heidelbeer-Ingwer-Muffins (vegan, laktosefrei, sojafrei, ohne Mehl, Rezept auf englisch)
Heidelbeer-Bananen-Smoothie (vegan, laktosefrei, sojafrei, glutenfrei)

Verpass keine Artikel mehr und trage dich in den Niemblog-Newsletter ein oder folge mir auf Facebook oder Twitter.

1 Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen